Kosten der Unterkunft

Leistungen für Unterkunft werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erbracht, soweit diese angemessen sind. Soweit die Aufwendungen für die Unterkunft die Angemessenheit übersteigt, sind sie für einen Zeitraum von maximal 6 Monaten in der tatsächlichen Höhe zu berücksichtigen. Dieser Zeitraum verkürzt sich auf 3 Monate wenn innerhalb dieses Zeitrau­mes keine Bemühungen nachgewiesen werden, die Kosten zu verringern.

Leistungen für die Heizung werden bereits ab Beginn der Hilfegewährung nur in Höhe der angemessenen Aufwendungen gezahlt. Für den Landkreis Schaumburg wird dabei ein Betrag in Höhe von 1,15 Euro pro qm zu Grunde gelegt. Bei der endgültigen Abrechnung findet der "Bundesweite Heizspiegel" Berücksichtigung.

Ausgehend von der Wohnungsgröße sind Aufwendungen für die Unterkunft dann als angemessen anzusehen, wenn sie die entsprechenden Höchstbeträge (inkl. Nebenkosten) nach § 12 Wohngeldgesetz nicht überschreiten.

Sowohl Mieter als auch Eigenheimbesitzer erfragen die angemessenen Höchsbeträge bitte direkt im JobCenter Schaumburg. Hier erhalten Sie ein umfassendes Informationsblatt zu den angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung im Landkreis Schaumburg.


Download: Vordruck Vermieterbescheinigung (PDF, 25 kb)

Aktuelles

Modellprojekt „Bürgerarbeit" im JobCenter Schaumburg

Das JobCenter Schaumburg hat am Interessenbekundungsverfahren des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Durchführung von Modellprojekten „Bürgerarbeit" teilgenommen. Das eingereichte Konzept wurde als förderfähig ausgewählt. Ziel ist es, einen möglichst hohen Anteil der arbeitslosen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten durch qualitativ gute und konsequente Aktivierung in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren. Ist eine Integration in den ersten Arbeitsmarkt nicht möglich, kann eine Vermittlung...

» mehr

50 PLUS - Generation Gold

Die Initiative "50 PLUS", in der die Bundesregierung Maßnahmen zur Verbesserung der Beschäftigungschancen und Beschäftigung Älterer bündelt, hat in den vergangenen Jahren den notwendigen Einstellungswandel zugunsten einer besseren, sozialen, gesellschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Einbindung von Älteren vorangebracht. Im Landkreis Schaumburg sind etwa 22% der Arbeitslosen mit ALG II Bezug über 50 Jahre alt. Dieser Anteil wird bedingt durch die demographische...

» mehr

JobKompass

*Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen, "JobKompass" in eigener Trägerschaft* Das Zertifizierungsverfahren ist geschafft, die Qualitätsanforderungen werden erfüllt. Seit kurzem ist das JobCenter daher berechtigt, eine Maßnahme der Arbeitsförderung in eigener Trägerschaft durchzuführen. Der "JobKompass", entstanden nach dem holländischen dem Modell der Werkakademie, richtet sich vorrangig an Neuantragsteller und bietet in erster Linie Hilfe zur Selbsthilfe. Den Teilnehmern wird in kleinen Gruppen Unterstützung bei ihrer Suche...

» mehr